Frühlingspokal im GSC

Traditionell veranstaltet das GSC kurz nach dem Ball der Nationen den Frühlingspokal. Auch schon fast traditionell haben wir dabei gutes Wetter. So auch diesmal, bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein fanden sich die ersten Gäste, Fans und Tänzer um 10:00 Uhr im Clubheim des GSC ein.

In der Hauptgruppe D Standard waren vier Paare am Start. Nach einer kurzen "Aufwärmrunde" für die Paare ging es ins Finale. Die beiden GSC-Paare am Start, und diese beiden Paare machten den Sieger unter sich aus. Mit zwei von drei gewonnen Tänzen gewannen Felix Albrecht/Jessica Parbel vor Daniel Herzinger/Florentina Syla, die ihrerseits den Langsamen Walzer für sich entscheiden konnten.
Das Ergebnis:
1.     Albrecht, Felix - Parbel, Jessica (Gelb-Schwarz-Casino München)
2.     Herzinger, Daniel - Syla, Florentina (Gelb-Schwarz-Casino München)
3.     Wazulek, Nicolas - Wazulek, Alina (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)
4.     Dehner, Armin - Dehner, Amelie (Tanzsport-Zentrum Augsburg)

In der Hauptgruppe D Latein waren ebenfalls vier Paare am Start, und auch hier gab es eine zwei zu eins Entscheidung in den gewonnen Tänzen. Matthias Baron/Larena Hartmann (TTC München) sicherten sich den Sieg in ChaCha und Jive und somit auch den Gesamtsieg des Turniers vor Maximilian Fichtl/Julia Gatzka (TSA d. TSV Unterhaching 1910).
Das Gesamtergebnis:
1.     Baron, Matthias - Hartmann, Larena (TTC München)
2.     Fichtl, Maximilian - Gatzka, Julia (TSA d. TSV Unterhaching 1910)
3.     Schumann, Sebastian - Pilotto, Julia (TTC München)
4.     Dickschat, Tobias - Marb, Lisa-Maria (TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt)

Das Turnier der Hauptgruppe C Standard war mit zwölf Paaren erfreulich stark besetzt. Darunter waren auch drei des GSC, die allesamt in der Vorrunde ein gutes Bild abgaben. Martin Luderschmid/Theresa Martin wurden von den Wertungsrichtern auf den achten Platz gewertet, für Johannes Hofmann/Michaela Wiek und Linus Schilbach/Stefanie Wenger ging es bis ins Finale. Da die Paare auf einem sehr ähnlichen Leistungsniveau lagen war es für die Wertungsrichter (und somit auch für die Turnierauswertung) schwierig einen eindeutigen Sieger zu ermitteln. Linus Schilbach/Stefanie Wenger konnten insgesamt drei Tänze für sich entscheiden, wurden zweite im Tango und gewannen so das Turnier - mit nur einer Eins in den Einzelwertungen!
Das Finalergebnis:
1.     Schilbach, Linus - Wenger, Stefanie (Gelb-Schwarz-Casino München)
2.     Feser, Dominikus - Krois, Jacqueline (TSC Savoy München)
3.     Kranzler, Jan - Barth, Lisa (TSA d. TUS Stuttgart 1867)
4.     Hofmann, Johannes - Wiek, Michaela (Gelb-Schwarz-Casino München)
5.     Steindl, David - Kager, Lydia (UTSC Forum Wien)
6.     Dietrich, Stefan - Dietrich, Stefanie (1. Tanzsport Zentrum Freising)

In der Hauptgruppe C Latein war das Startfeld mit sieben Paaren leider wieder etwas kleiner. Der Stimmung im Clubheim tat dies aber keinen Abbruch, unter lautstarken Anfeuerungsrufen der Fans kämpften die Paare aus Augsburg, Schwabach und München um den Einzug ins Finale. Auch hier lag das Feld sehr dicht beisammen; so dicht sogar, dass die Plätze drei bis fünf die gleiche Platzziffer erzielten und das Ergbnis durch Skating ermittelt werden musste. Aus dieser Dreiergruppe schafften Dominikus Feser/Jacqueline Krois (TSC Savoy München) den Sprung auf das Treppchen. Der zweite Platz ging an Linus Schilbach/Stefanie Wenger (Gelb-Schwarz-Casino München), und Andreas Schmidt/Sandra Weber (TTC München) sicherten sich den Platz ganz oben auf dem Stockerl.
Das Endrundenergebnis:
1.     Schmidt, Andreas - Weber, Sandra (TTC München)
2.     Schilbach, Linus - Wenger, Stefanie (Gelb-Schwarz-Casino München)
3.     Feser, Dominikus - Krois, Jacqueline (TSC Savoy München)
4.     Kraus, Dominik - Riemensperger, Lea (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)
5.     Gebhardt, Tim - Heinrich, Ronja (Tanzsportzentrum Schwabach)
6.     Baron, Matthias - Hartmann, Larena (TTC München)

In der Hauptgruppe B Standard durften die mittlerweile zahlreichen Zuschauer zehn Paare anfeuern und bewundern. Das GSC war in dieser Klasse überproportional vertreten, gleich fünf Paare des Heimclubs waren am Start. Für Linus Schilbach/Stefanie Wenger war es sogar schon das dritte Turnier des Tages...
Ins Finale wurden sieben Paare gewertet, das Ergebnis im Finale war dann aber wieder etwas eindeutiger als in den vorangegangenen Turnieren. Herzlichen Glückwunsch an Julius Römer/Anna Weiser zu allen gewonnenen Tänzen und natürlich auch dem Sieg in der Hauptgruppe B Standard!
Das Ergebnis des Finales:
1.     Römer, Julius - Weiser, Anna (Gelb-Schwarz-Casino München)
2.     Krawczyk, Michael - Merz, Milena (TSC Savoy München)
3.     Rohal, Martin - Gschwendtner, Sonja (TSC HIB Saalfelden)
4.     Beyer, Aaron - Pfeifenberger, Amelie (Gelb-Schwarz-Casino München)
5.     Fischer, Jonas - Fischer, Jessica (TSC Residenz Ludwigsburg)
6.     Wohlmuth, Daniel - Lades, Friederike (Gelb-Schwarz-Casino München)
7.     Annunziata, Emanuele - Walser, Roberta (TSA d. TUS Stuttgart 1867)

Das Turnier der Hauptgruppe B Latein wurde dominiert vom TTC München. Vier der sieben Paare am Start kamen ins GSC, und alle vier Paare waren auch im Finale vertreten. Der Sieg ging jedoch nach Königsbrunn, Paul Thorwarth/Simone Strudthoff (TSC dancepoint, Königsbrunn) gewannen vor Lennart Forster/Diana Vollmann (TTC München) und Martin Rohal/Sonja Gschwendtner (TSC HIB Saalfelden).
Das Endrundenergebnis:
1.     Thorwarth, Paul - Strudthoff, Simone (TSC dancepoint, Königsbrunn)
2.     Forster, Lennart - Vollmann, Diana (TTC München)
3.     Rohal, Martin - Gschwendtner, Sonja (TSC HIB Saalfelden)
4.     Schäfer, Frederic - Beyer, Veronika (TTC München)
5.     Traulsen, Tim - Karaman, Annalena (TTC München)
6.     Schmidt, Andreas - Weber, Sandra (TTC München)

In den Turnieren der Hauptgruppe A drehte sich das Bild wieder - die Majorität der Paare kam aus dem GSC. In der Standardsektion waren dies vier der sieben startenden Paare, und alle standen im Finale! Durch die guten Leistungen der Paare konnten die Fans sogar ein reines GSC-Treppchen feiern!
Das Finalergebnis:
1.     Sattler, Sebastian - Franka, Madeleine (Gelb-Schwarz-Casino München)
2.     Neumeyr, Christopher - Hornbacher, Sophia (Gelb-Schwarz-Casino München)
3.     Werner, Simon - Schmidt, Karolin (Gelb-Schwarz-Casino München)
4.     Kocherha, Roman - Reußner, Elise (UTSC Linz)
5.     Römer, Julius - Weiser, Anna (Gelb-Schwarz-Casino München)
6.     Steinegger, Lukas - Gabriel, Constanze (1. TTK GOLD WEISS Innsbruck)

Last but not least fand das Turnier der Hauptgruppe A Latein als krönender Abschluss des Frühlingspokals statt. Das Startfeld war mit vier Paaren leider etwas klein, der Stimmung im Saal tat das aber keinen Abbruch. Und auch hier ging es nochmal knapp aus, der dritte Platz wurde wieder durch Skating entschieden, Michael Krawczyk/Milena Merz (TSC Savoy München) setzten sich knapp vor Kilian Geßele/Jacqueline Harfst (Gelb-Schwarz-Casino München). Im Kampf um den ersten Platz konnten Daniel Irmler/Darina Sagnayeva (Gelb-Schwarz-Casino München) Paso Doble und Jive gewinnen, die ersten drei Tänze und der Gesamtsieg gingen an Nicolas Brauner/Julia Staub (Gelb-Schwarz-Casino München).
Das Gesamtergebnis:
1.     Brauner, Nicolas - Staub, Julia (Gelb-Schwarz-Casino München)
2.     Irmler, Daniel - Sagnayeva, Darina (Gelb-Schwarz-Casino München)
3.     Krawczyk, Michael - Merz, Milena (TSC Savoy München)
4.     Geßele, Kilian - Harfst, Jacqueline (Gelb-Schwarz-Casino München)

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Wertungsrichter und Helfer!
Alle Ergebnisse sind unter https://www.gsc-muenchen.de/turniertanz/turnierergebnisse/turnierergebnisse-2020/ zu finden.
Fotos gibt es in unserer Galerie unter https://www.gsc-muenchen.de/neu-hier/fotos/album/fruehlingspokal-2020/