28. Mai 2017
Von: Christian Albrecht

Landesmeisterschaft D-A Latein

Großturniertag in Veitshöchheim bei Würzburg!


Am 27.05.2017 fand die Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D-A Latein in der Mainfrankenhalle in Veitshöchheim bei Würzburg statt.

Der geplante Start der D-Klasse um 11:00 Uhr verzögerte sich leider erheblich, da sowohl ein Paar aus Nürnberg als auch ein Wertungsrichter im Stau standen - bedingt durch zwei Totalsperren verschiedener Autobahnen!
Mit viel Geduld erwarteten Paare und Zuschauer den Beginn des Turniers. Um 11:45 Uhr durften die 28 Paare schließlich in drei Heats die gut klimatisierte Mainfrankenhalle aufheizen. Alle drei GSC-Paare schafften den Sprung in die 24er Runde. Martin Luderschmid/Theresa Baier erreichten den 19.-21. Platz, für Julius Römer/Patricia Hoffelner ging es bis ins Semifinale und auf den 11. Platz. Quirin Heindl/Antje Gabriel tanzten sich ins Finale und dort auf den 3. Platz!

Auch die Landesmeisterschaft Hauptgruppe C-Latein wartete mit einem erfreulich großen Startfeld auf. Inklusive der aufgestiegenen Finaleisten der D-Klasse und einem weiteren Aufsteiger waren hier sogar 31 Paare auf der Fläche. Auch das GSC war zahlreich vertreten - und alle fünf Paare erreichten die 24er Runde!
Maximilian Werner/Vanessa Zumwinkel ertanzten sich den 23./24 Platz, unseren Aufsteiger aus der D-Klasse, Quirin Heindl/Antje Gabriel, gelang der Einzug ins Semifinale und schließlich der 11. Platz.
Die drei weiteren Paare erreichten alle das Finale! Die Platzierungen:
6. Platz: Markus Haufellner/Anna Anzenberger
4. Platz: Daniel Hock/Kristina Marie Scherer
3. Platz: Kilian Geßele/Jacqueline Harfst


In der Hauptgruppe B-Latein war das Feld auch erfreulich groß, 26 Paare kämpften um den Titel. Und hier waren nochmal vier GSC-Paare am Start!
Frisch auf der vorangegangen Landesmeisterschaft aufgestiegen, ertanzten sich Markus Haufellner/Anna Anzenberger den 24./25. Platz. Dominik Häring/Julia Hofmann verfehlten den Einzug ins Semifinale mit 14 Paaren leider nur um ein Kreuz. Sowohl Christian Grimm/Nadine Raum als auch Yves-Pascal Rauchfuß/Ingrid Dorn überzeugten auch im Semifinale und kämpften dann im Finale um die Treppchenplätze. Die Entscheidung um den dritten Platz machten die beiden GSC-Paare unter sich aus, und knapper hätte es nicht sein können; beide hatten Platzziffer 18, und so musste das Skating-System zu Rate gezogen werden, um den dritten Platz zu ermitteln. Yves-Pascal Rauchfuß/Ingrid Dorn hatten die besseren Einzelwertungen und nahmen die Bronzemedaille mit nach Hause, Christian Grimm/Nadine Raum freuten sich über den vierten Platz.

Nach Abschluss der B-Klasse musste der Saal zügig geräumt werden, da für den Ball am Abend vorbereitet wurde.
Unsere beiden Finalisten aus der B-Klasse tanzten auch in der A-Klasse im feierlichen Ballrahmen. Nach vielen getanzten Runden war für beide allerdings nach der Vorrunde Schluss, Christian Grimm/Nadine Raum erreichten den 18./19. Platz, Yves-Pascal Rauchfuß/Ingrid Dorn landeten auf Platz 16..
Die drei A-Paare waren ja noch frisch, und so überstanden sie auch die zweite Zwischenrunde mit neun Paaren. Nach der ersten Zwischenrunde lagen die Paare einfach zu dicht beieinander, um direkt das Finale zu tanzen.
Der Meisterschaftstag wurde mit einem tollen Finale abgeschlossen, bei dem Paare und auch die z.T. mit einem eigenen Bus angereisten GSC-Fans alles gaben - die einen beim Tanzen, die anderen beim Anfeuern. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nicolas Brauner/Anna Grünwald erreichten den sechsten Platz, konnten aber bereits viele vierte Wertungen für sich beanspruchen und wurden in Rumba und Jive fünfte. Boris Bube/Lisa Schenk erreichten den vierten Platz. Neben der tollen Steigerung zum Vorjahr dürften sich die beiden vor Allem über die zwei Einsen freuen, die sie im Finale erhalten haben.
Und das Highligt des Abends für die GSC-Schlachtenbummler war der Meistertitel für Robin Goldmann/Daniela Dörflinger!
Dani und Robin gewannen vier von fünf Tänzen, nachdem sie sich souverän durch die Vor- und Zwischenrunden getanzt hatten. Der Meistertitel krönt Ihre zweijährige Tanzpartnerschaft, nachdem sie im letzten Jahr erst B-Meister waren.

Herzlichen Glückwunsch an die frisch gekürten Meister und alle weiteren Paare zu Ihren tollen Leistungen und Ergebnissen!

Die detaillierten Ergebnisse sind auf der Homepage des ausrichtenden Vereins zu finden: https://www.tanzclub-wuerzburg.de/turniere//bm27052017/
Weitere Fotos gibt es in unserer Galerie.