11. Mai 2017
Von: Sonja Weinberger

Tänzer on the road

Der Münchner Turniertanz Tag 2017


Der Mittlere Ring in München war am 7.5.2017 fest in Tänzerhand: Nach Monate langer Vorbereitung ging an diesem Sonntag der zweite Münchner Turniertanz Tag (MTT) in der bayerischen Landeshauptstadt über das Parkett. Wer also Autos mit aus dem Fenster wehenden Kleidern gesichtet hat: Das war ein Paar auf dem Weg von einem Turnierort zum nächsten. Denn der Grundgedanke der Gemeinschaftsveranstaltung von GSC, TTC und Savoy ist, dass die Turniertänzer an diesem Tag doppelt starten können – in verschiedenen Vereinen.
Nach dem guten Einstand im letzten Jahr gab es für die Neuauflage 2017 ein eigenes Logo und eine Homepage sowie eigene Medaillen. Außerdem wurden die Turniere der Seniorenklassen zu Bayernpokal-Turnieren aufgewertet.

Die Paare hatten es für die Organisatoren zwar lange spannend gemacht und waren mit ihren Meldungen recht zurück haltend, doch letzten Endes mussten nur wenige Turniere abgesagt werden (liebe Senioren I-Paare: Nur Mut im nächsten Jahr!).
Je nach Sichtweise meinte der Wettergott es dann am Turniertag gut (man verpasst als Turniertänzer keinen schönen Sonntag für Outdoor-Aktivitäten) oder schlecht (Jonglieren von Kleidersack, Schminkkoffer, Tasche und Tanzpartner unter einem Regenschirm beim Club-Hopping) mit den startenden Paaren: Es goss beinahe den ganzen Tag über wie aus Kübeln.
Nichtsdestotrotz startete der MTT im GSC und Savoy pünktlich um 10 Uhr.

Im GSC begann die D-Klasse der Senioren II Standard mit ihrem Bayernpokal-Turnier. Die vier Paare am Start durften sich in einer Sichtungsrunde aufwärmen, bevor es im Finale richtig ernst wurde. Andreas Kork/Bettina Kork (1. Tanzsport Zentrum Freising) mussten sich in Tango den Platz mit Eugen Cosma/Bianca-Roxana Cosma aus ihrem eigenen Club teilen, gewannen aber die beiden anderen Tänze und somit das Turnier vor den Clubkameraden. Auf dem dritten Platz sahen die Wertungsrichter Werner Kreuzer/Natalja Kreuzer vor Stefan Bachmaier/Claudia Bachmaier.
Ergebnis Bayernpokal Senioren II D Standard:
1. Platz: Andreas Kork/Bettina Kork (1. Tanzsport Zentrum Freising)
2. Platz: Eugen Cosma/Bianca-Roxana Cosma (1. Tanzsport Zentrum Freising)
3. Platz: Werner Kreuzer/Natalja Kreuzer (TSG Da Capo Ebersberg)
4. Platz: Stefan Bachmaier/Claudia Bachmaier (Blau-Gold-Casino München)

Zeitgleich dazu eröffnete im Savoy die Hauptgruppenpaare der D-Klasse Latein unter den wachsamen Augen von LTVB-Leistungssportdirektor Bernd Lachenmaier das Parkett im Münchner Osten. Nachdem ein Paar noch kurzfristig ausfiel, gingen sieben Paare in der Vorrunde an den Start, von denen sich sechs für das Finale qualifizierten. Mit allen gewonnen Tänzen setzten sich Wendelin Wimmer/Magdalena Müller aus Landshut vor den Savoy-Lokalmatadoren Christian Reifenberger/Felicitas Gärtner durch. Komplettiert wurde das Treppchen mit Joseph Salzberger/Elise Reußner aus Pocking. Das komplette Finalergebnis:
1.Platz: Wendelin Wimmer/Magdalena Müller (TSA d. TG Landshut 1861)
2.Platz: Christian Reifenberger/Felicitas Gärtner (TSC Savoy München)
3.Platz: Joseph Salzberger/Elise Reußner (Tanzsportclub Pocking)
4.Platz: Sebastian Schorn/Jessica Lindner (TSA d. SSV Ulm 1846)
5.Platz: Kilian Seiz/Fiona Pick (Schwarz-Weiß-Club Esslingen)
6.Platz: Marcel Pfefferle/Marina Demmelmaier (ATC Blau-Rot Ravensburg)

Im westlichen Teil von München ging es am Vormittag leider noch recht geruhsam zu: In der Lateinsektion der Seniorenklassen konnte nur ein kombiniertes B-/A-Senioren I Turnier mit drei Paaren gestartet werden.
Hier sicherten sich Stefan Göttlinger/Melanie Friedrich mit allen Einsen klar den Sieg.
1.Platz: Stefan Göttlinger/Melanie Friedrich (Gelb-Schwarz-Casino München)
2.Platz: Frank Müller/Christine Gielow (TSA d. TV Stockdorf 1911)
3.Platz: Stefan Lehr/Dr. Nora Falke (TSC danepoint, Königbsrunn)

Wiederum in München-Mitte im GSC durften sich die Zuschauer beim Bayernpokal Senioren II C Standard auf sieben Paare und somit ebenfalls auf eine Vorrunde freuen, denn auch die Sieger der D-Klasse tanzten nochmal mit. Und Bettina und Andreas Kork ließen auch gar keine Zweifel aufkommen, nicht in die C-Klasse zu passen: Sie sicherten sich den dritten Platz auf dem Treppchen und somit ihre zweite MTT-Medaille des Tages.
Die beiden vorderen Plätze blieben in München: Mario Seiss/Petra Mohrs (TTC München) erhielten die Silbermedaille, Ronald Hanke/Claudia Weinert (TSC Savoy München) sicherten sich die Goldmedaille.
Finale Bayernpokal Senioren II C Standard:
1. Platz: Hanke, Ronald/Weinert, Claudia (TSC Savoy München)
2. Platz: Seiss, Mario/Mohrs, Petra (TTC München)
3. Platz: Kork, Andreas/Kork, Bettina (1. Tanzsport Zentrum Freising)
4. Platz: Seidler, Wolfgang/Seidler, Gabriela (VTSC Dornbirn)
5. Platz: Schaber, Dr. Reinhold/Saal, Lucia (Gelb-Schwarz-Casino München)
6. Platz: Weller, Hans Kurt/Weller, Perdita (TTC Erlangen)
Fast alle Paare der Senioren II C Standard haben außerdem die Gelegenheit genutzt, am Nachmittag gleich noch ein Turnier im Savoy zu tanzen.

Im Savoy erklang zeitgleich ebenfalls Standardmusik, allerdings für die Hauptgruppe D-Klasse. Auch hier gab es dank acht gemeldeten Paaren zwei Runden mit einem siebenpaarigen Finale. Hier gewannen Marcell Pigniczki/Anna Akosua Atta alle Tänze und sicherten sich damit die MTT-Goldmedaille (Achtung Spoiler: Es sollte nicht die letzte an diesem Tag bleiben…). Auch der zweite Platz ging mit Julius Römer/Patricia Hoffelner vom GSC an ein Münchner Paar, die Bronezmedaille ging nach Augsburg an Christoph Prummer/Hannah Siebenhüter von der TSG Bavaria.
Das Finale im Überblick:
1.Platz: Marcell Pigniczki/Anna Akosua Atta (TSC Savoy München)
2. Platz: Julius Römer/Patricia Hoffelner (Gelb-Schwarz-Casino München)
3. Platz: Christoph Prummer/Hannah Siebenhüter (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)
4. Platz: Maximilian Werner/Vanessa Zumwinkel (Gelb-Schwarz-Casino München)
5. Platz: Stefan Buchinger/Anna Weiser (Tanzsportclub Pocking)
6. Platz: Elias Haslauer/Katharina Frankl (Gelb-Schwarz-Casino München)
7.Platz: Thilo Negendanck/Pia Artz (Rot-Gold-Casino Nürnberg)

Der Vormittag im GSC war standardlastig, denn es ging weiter mit dem Bayernpokal der Senioren II B-Klasse Standard mit acht Paaren, die begehrte Punkte für den Bayernpokal sammeln wollten. Dank eines Paares aus Prag hatte der MTT hier sogar internationales Flair. Der Kampf um den ersten Platz war besonders spannend: Roman und Dr. Jana Skýba aus Prag starteten stark und gewannen Langsamen Walzer und Tango; in Wiener Walzer wurden sie auf den zweiten Platz gewertet, im SlowFox reichte es gar nur für den dritten Platz. Das sympathische Paar kämpfte sich in QuickStep aber zurück auf den zweiten Platz und gewann das Turnier knapp mit einer Platzziffer Vorsprung vor Rüdiger und Alexandra Dreskornfeld (TSA d. TSV Unterhaching 1910). Mit einem vierten Platz im Langsamen Walter, einem geteilten dritten/vierten in Tango und einem dritten Platz in QuickStep reichten die beiden ersten Plätze in Wiener Walzer und SlowFox für Dr. Frank und Irina Beck (TSA d. Regensburger Turnerschaft) leider nicht aus, um den zweiten Platz ernsthaft anzugreifen.
Finale Bayernpokal Senioren II B Standard:
1. Platz: Skýba, Roman/Skýbová, Dr. Jana (Astra Prague)
2. Platz: Dreskornfeld, Rüdiger/Dreskornfeld, Alexandra (TSA d. TSV Unterhaching 1910)
3. Platz: Beck, Dr. Frank/Beck, Irina (TSA d. Regensburger Turnerschaft)
4. Platz: Uhl, Dr. Florian/Kunz, Bettina (TSA d. TSV Unterhaching 1910)
5. Platz: Huber, Manfred/Huber, Christine (Weiss-Blau-Casino 84 Memmingen)
6. Platz: Lünebach, Wolfgang/Lünebach, Rita (TSC Unterschleißheim)

Zehn Paare der Hauptgruppe C-Latein scharrten währenddessen im Savoy mit den Tanzschuhen auf dem Parkett – sechs von ihnen wurden ins Finale gewertet. Mit fünf Paaren aus München war diese Endrunde beinahe schon so etwas wie die Münchner Stadtmeisterschaft. Die Treppchenplätze teilten sich dann auch drei Paare der ausrichtenden Vereine: Hart umkämpft war der erste Platz zwischen Daniel Hock/Kristina Marie Scherer vom GSC und Max Rothmoser/Nicole Well vom Savoy; letztendlich konnte sich das GSC-Paar hauchdünn durchsetzen und Max und Nicole auf den zweiten Platz verweisen. Frederic Luis Schäfer/Veronika Bayern vom TTC München machten das Treppchen komplett.  Das Finalergebnis:
1.Platz: Daniel Hock/Kristina Marie Scherer (Gelb-Schwarz-Casino München)
2.Platz: Max Rothmoser/Nicole Well (TSC Savoy München)
3.Platz: Frederic Luis Schäfer/Veronika Bayern (TTC München)
4.Platz: Kilian Geßele/Jacqueline Harfst (Gelb-Schwarz-Casino München)
5.Platz: Honag An Ta/Sabrina Wagner (TSC Savoy München)
6.Platz: Wendelin Wimmer/Magdalena Müller (TSA d. TG Landshut 1861)

Im GSC ging es Schlag auf Schlag mit den Bayernpokal-Turnieren weiter: In der A-Klasse der Senioren II Standard war das Ergebnis allerdings etwas eindeutiger als in den vorangegangenen Klassen. Ingo Bauer/Sandra Fürsattel (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg) holten sich in allen Tänzen den ersten Platz und verwiesen Bernhard und Susan Brockmann (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß) sowie Maik und Silke Umbach (TSA d. Regensburger Turnerschaft) auf die Plätze.
Zur Siegerehrung durfte Turnierleiter Niels van der Laag jetzt auch Bernd Lachenmaier begrüßen, der ebenfalls Club-Hopping betrieb und nach der Begutachtung der Hauptgruppen-Turniere im Savoy natürlich auch beim Bayernpokal vorbeizuschaute.
Finale Bayernpokal Senioren II A Standard:
1. Platz: Ingo Bauer/Sandra Fürsattel (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg)
2. Platz: Bernhard Brockmann/Susan Brockmann (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß)
3. Platz: Maik Umbach/Silke Umbach (TSA d. Regensburger Turnerschaft)
4. Platz: Ulrich Exinger/Monika Exinger (Tanzsportclub Pocking)
5. Platz: Klaus Schmid/Andrea Schmid (TSC Unterschleißheim)
6. Platz: Rigobert Wagner/Simone Wagner (TSC Rot-Weiß Öhringen)

Der Grundgedanke des MTT ist zwar das Kombinieren von Turnieren, allerdings im Sinne von Doppelstart-Möglichkeiten; auf Grund von sehr zurückhaltender Meldungen musste jedoch im TTC auch die B- und A-Klasse der Senioren I Standard kombiniert werden, um auf ein Startfeld von vier Paaren zu kommen. Es ergab sich das Endergbnis:
1.Platz: Jörg Kanwischer/Heidi Hartmann (Tanzsportgemeinschaft Bayreuth)
2.Platz: Michael Forster/Karin Büttner (TSC Savoy München)
3.Platz: Björn Buschmann/Anke Buschmann (TSC Tölzer Land)
4.Platz: Stefan Joeres/Silke Seifert (TSA d. ZUS Stuttgart)

Den Vormittag im Savoy beschloss das Turnier der Hauptgruppe C Standard. Dank eines aufgestiegenen Paares und den Siegern aus der D-Klasse war das Startfeld hier auf fünf Paare angewachsen. Durchsetzen konnten sich letztendlich Thorsten Stolze/Julia Ruile vom TTC München vor Richard Stromer/Yvonne Diebel von der TSG Bavaria Augsburg auf Rang zwei und Maximilian Moll/Julia Wilhelm vom TSC dancepoint Königsbrunn auf Platz drei.
1.Platz: Thorsten Stolze/Julia Ruile (TTC München)
2. Platz: Richard Stromer/Yvonne Diebel (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)
3. Platz: Maximilian Moll/Julia Wilhelm (TSC dancepoint, Königsbrunn)
4. Platz: Marcell Pigniczki/Anna Akosua Atta (TSC Savoy München)
5. Platz: Maximilian Werner/Vanessa Zumwinkel (Gelb-Schwarz-Casino München)

Im TTC startete der Nachmittag mit dem Turnier der Hauptgruppe D Latein mit acht Paaren. Im sechspaarigen Finale waren sich die Wertungsrichter recht einig: Mit allen gewonnenen Tänzen stiegen Marcell Pigniczki/Anna Akosua Atta ganz nach oben auf’s Treppchen (siehe den Spoileralarm vom Vormittag im Savoy… - und Achtung: Nochmal Spoiler: Auch das war nicht die letzte Medaille für die beiden). Mit allen zweiten Plätzen sicherten sich Wendelin Wimmer/Magdalena Müller die Silbermedaille vor Kilian Seitz/Fiona Pick auf Rang drei mit zwei dritten und einem vierten Platz. Das Gesamtfinale:
1.Platz: Marcell Pigniczki/Anna Akosua Atta (TSC Savoy München)
2. Platz: Wendelin Wimmer/Magdalena Müller (TSG d. TG Landshut 1861)
3. Platz: Kilian Seitz/Fiona Pick (Schwarz-Weiß-Club Esslingen)
4. Platz: Sebastian Schorn/Jessica Lindner (TSA d. SSV Ulm 2846)
5. Platz: Marcel Pfefferle/Marina Demmelmaier (ATC Blau-Rot Ravensburg)
6.Platz: Stefan Murr/Lena Silbernagl (TSA Schwarz-Gold d. ESV Ingolstadt)

Der Nachmittag brachte dann auch für das GSC lateinamerikanische Klänge mit dem Turnier der Senioren II C Latein. Leider waren hier die Startfelder waren kleiner als in Standard; die D-Klasse konnte mangels Startmeldungen gar nicht stattfinden.
Auch durch den Bayernpokal angespornt gaben die vier startenden C-Latein Paare alles, und so ergab sich für die Wertungsrichter folgendes
Ergebnis Bayernpokal Senioren II C Latein
1. Platz: Vitali Malsam/Tatjana Malsamana (Tanzclub Blau-Gold Regensburg)
2. Platz: Raimund Fischerauer/Johanna Fischerauer (TSA d. TG Landshut 1861)
3. Platz: Bernhard Brockmann/Susan Brockmann (TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß)
4. Platz: Anton Peter Braun/Evelyn Kopp (Tanzsportakademie Ludwigsburg)

Mit vier Paaren startete auch der Savoy in den Nachmittag: Hier in der D-Klasse der Senioren III D Standard. Bis auf wenige Ausreißer waren sich die Wertungsrichter hier recht einig:
1.Platz: Dieter Prey/Silvia Prey (TSC dancepoint, Königsbrunn)
2.Platz: Uwe Waldschmidt/Renate Waldschmidt (TSA d. TG Biberach 1847)
3.Platz: Kurt Hufnagel/Gabriele Hufnagel (Tanzsport-Club Alemana Puchheim)
4.Platz: Marcus Dieter Maria Woetke/Anna Maria Cardonna (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)

Im TTC gaben sich sechs Paare im Wettbewerb der Senioren I C Standard die Ehre. Mit drei gewonnen Tänzen sicherten sich Stefan Joeres/Silke Seifert hier die Goldmedaille und verwiesen Michael Pechloff/Alexandra Ludsteck-Pechloff, die dem Sieger den Quickstep abnehmen konnten, auf den zweiten Rang.
Das Gesamtergebnis:
1.Platz: Stefan Joeres/Silke Seifert (TSA d. TUS Stuttgart 1867)
2.Platz: Michael Pechloff/Alexandra Ludsteck-Pechloff (TSA d. TSV Unterhaching 1910)
3.Platz: Wolfgang Seidler/Gabriela Seidler (VTSC Dornbirn)
4.Platz: Mario Seiss/Petra Mohrs (TTC München)
5.Platz Dr. Reinhold Schaber/Lucia Saal (Gelb-Schwarz-Casino München)
6.Platz: Hans Kurt Weller/Perdita Weller (TTC Erlangen)


Mit vier Paaren fand der Wettbewerb der Senioren II B Latein im GSC statt, die sich nichts schenkten. Damit waren die Wertungsrichter wieder gefordert, und sie machten es sich nicht leicht. Die Paare bekamen durchweg gemischte Wertungen, am konstantesten zeigten sich aber Werner und Babette Wolf (Blau-Gold-Casino München), die mit Platzziffer 9 einen leichten Vorsprung vor Roman und Dr. Jana Skýba (Astra Prague) mit Platzziffer 10 herausholen konnten. Zwei Platzziffern getrennt voneinander folgten Hans Ehgartner/Renate Kappl (TSC Savoy München) vor Thomas und Angelika Leppmeier(TSA d. TV Stockdorf 1911).
Ergebnis Bayernpokal Senioren II B Latein
1. Platz: Werner Wolf /Babette Wolf (Blau-Gold-Casino München)
2. Platz: Roman Skýba/Dr. Jana Skýbová (Astra Prague)
3. Platz: Hans Ehgartner/Renate Kappl (TSC Savoy München)
4. Platz: Thomas Leppmeier/Angelika Leppmeier (TSA d. TV Stockdorf 1911)

Latein war auch im TTC angesagt, neun Paare der Hauptgruppe C Latein tummelten sich auf dem Parkett, darunter auch die Gewinner der D-Latein, Marcell und Anna (die mit dem Spoiler-Alarm…). Die beiden vergoldeten sich ihren Turniertag nach ihrem Sieg in der D-Klasse Standard und in der D-Klasse Latein endgültig, indem sie nicht nur ins Finale der höheren Klasse einzogen, sondern auch hier alle anderen Paare hinter sich ließen und ihre dritte Goldmedaille an diesem Tag abholten. Kilian Geßele/Jacqueline Harfst konnten ihnen zwar noch die Samba abnehmen, mussten sich aber in der Endwertung mit Platz zwei zufrieden geben, vor ihren Clubkollegen aus dem GSC München, Daniel Hock/Kristina Marie Scherer.
1.Platz: Marcell Pigniczki/Anna Akosua Atta (TSC Savoy München)
2. Platz: Kilian Geßele/Jacqueline Harfst (Gelb-Schwarz-Casino München)
3. Platz: , Daniel Hock/Kristina Marie Scherer (Gelb-Schwarz-Casino München)
4. Platz: Max Rothmoser/Nicole Well (TSC Savoy München)
5.Platz: An Hoang Ta/Sabrina Wagner (TSC Savoy München)
6.Platz: Frederic Luis Schäfer/Veronika Beyer (TTC München)
7.Platz: Michael Momberg/Lena Hentschel (TTC München)




Mit zehn Paaren startete im Savoy die C-Klasse der Senioren III Standard, in der es ein siebenpaariges Finale gab. Recht eindeutig ging dabei der Sieg nach Augsburg an Gerhard Funk/Marion Funk. Ein hartes Duell lieferten sich Wolfgang Langrock/Sylvia Langrock aus Unterhaching und Ronald Hanke/Claudia Weinert vom Savoy. Die Unterhachinger hatten das Quäntchen mehr Glück und konnten sich bei gleicher Platzziffer zu den Savoylern letztendlich die Silbermedaille sichern.
Das Gesamtergebnis dieses Finales:
1.Platz: Gerhard Funk/Marion Funk (Tanzsport-Zentrum Augsburg)
2. Platz: Wolfgang Langrock/Sylvia Langrock (TSA d. TSV Unterhaching 1910)
3. Platz: Ronald Hanke/Claudia Weinert (TSC Savoy München)
4. Platz: Christian Eller/Sofia Eller (1. TTK Goldweiss Innsbruck)
5.Platz: Josef Urmann/Janina Urmann (Tanzclub Blau-Gold Regensburg)
6.Platz: Wieslaw Slowik/Margarethe Slowik (TSA d. TSV Laupheim 1862)
7.Platz: Dieter Prey/Silvia Prey (TSC dancepoint, Königsbrunn)

Das letzte Bayernpokalturnier des GSC-Turniertags, Senioren II A Latein, fand geschachtelt mit der Hauptgruppe D Standard statt. Im Senioren-Turnier waren sich die Wertungsrichter bei den vorderen Plätzen relativ einig, Robert und Simone Wagner (TSC Rot-Weiß Öhringen) entschieden alle fünf Tänze für sich. Michael Hinnendahl/Annette Barbara Hahne-Hinnendahl (Tanzsportclub Dortmund) gaben lediglich PasoDoble an die drittplatzierten Oliver Schneider/Iris Buser (TTZ Zürich) ab.
Die Entscheidung um den vierten Platz fiel aber deutlich enger aus: Werner und Babette Wolf (Blau-Gold-Casino München) wurden als Sieger der B-Klasse vierter in Samba, Cha Cha Cha und Jive und lagen dadurch knapp vor Stefan Lehr/Dr. Nora Falke (TSC dancepoint, Königsbrunn). Den sechsten Platz belegten Christoph und Astrid Pollmann (TSA d. TV Stockdorf 1911).
Ergebnis Bayernpokal Senioren II A Latein:
1. Platz: Rigobert Wagner/Simone Wagner (TSC Rot-Weiß Öhringen)
2. Platz: Michael Hinnendahl/Annette-Barbara Hahne-Hinnendahl (Tanzsportclub Dortmund)
3. Platz: Oliver Schneider/Iris Buser (TTZ Zürich)
4. Platz: Werner Wolf/Babette Wolf (Blau-Gold-Casino München)
5. Platz: Stefan Lehr/Dr. Nora Falke (TSC dancepoint, Königsbrunn)
6. Platz: Christoph Pollmann/Astrid Pollmann (TSA d. TV Stockdorf 1911)

Die geschachtelte Hauptgruppe D Standard fand mit neun Paaren statt und damit mit einem weniger als „geplant“: Ein Paar war am Vormittag im Savoy bereits in die C-Klasse aufgestiegen.
Das Finale entschieden Julius Römer/Patricia Hoffelner (Gelb-Schwarz-Casino München) souverän für sich, gleich vierzehn der fünfzehn möglichen Einser holten die beiden. Doch nicht nur das, mit ihrem letzten fehlenden Punkt sicherten sie sich auch gleich noch den Aufstieg in die Hauptgruppe C Standard. Die weiteren Ergebnisse im
Finale Hauptgruppe D Standard:
1. Platz: Julius Römer/Patricia Hoffelner (Gelb-Schwarz-Casino München)
2. Platz: Christoph Prummer/Hannah Siebenhüter (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)
3. Platz: Thilo Negendanck/Pia Artz (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg)
4. Platz: Elias Haslauer/Katharina Frankl (Gelb-Schwarz-Casino München)
5. Platz: Stefan Buchinger/Anna Weiser (Tanzsportclub Pocking)
6. Platz: Gismont Steeb/Regina Höflmeir (TSA d. Regensburger Turnerschaft)


Im Savoy ging der Senioren III-Nachmittag mit der Standard B-Klasse in die nächste Runde. Acht Paare gingen an den Start, die Wertungsrichter sahen sechs Paare im Finale. Mit von der Partie waren auch die Gewinner der C-Klasse Gerhard Funk/Marion Funk, die nun wohl erst richtig warm geworden waren und sich in der höheren Klasse nicht nur souverän auf den zweiten Platz tanzten, sondern dem Siegerpaar auch noch im Quickstep den ersten Platz abnahmen. Dennoch konnten sie den Sieg von Adalbert Sobczynski/Dr. Teresa Eckert-Sobczynski vom Savoy nicht verhindern.
Die restlichen Ergebnisse:
1. Platz: Adalbert Sobczynski/Dr. Teresa Eckert-Sobczynski (TSC Savoy München)
2. Platz: Gerhard Funk/Marion Funk (Tanzsport-Zentrum Augsburg)
3. Platz: Volker Schmidt/Ute Berger (TSA im Dt. Alpenverein Zorneding)
4. Platz: Dr. Alfred Veit/Claudia Veit (Blau-Gold-Casino München)
5. Platz: Leo Strauß/Petra Schmöller (TSC Tölzer Land)
6. Platz: Thomas Hack/Gabriele Hack (TSC Tölzer Land)

Eine B-Klasse gab es auch im TTC, allerdings die der Hauptgruppe Latein. Hier war mit elf Paaren ein ansehnliches Feld am Start, aus dem die Wertungsrichter sechs ins Finale werteten. Das Treppchen wurde zwischen München und Regensburg aufgeteilt, wobei der Sieg mit Yves-Pascal Rauchfuß/Ingrid Dorn vom GSC und der zweite Platz mit Dominik Vukovic/Jasmin Beck vom Savoy in München blieben und die Bronzemedaille nach Regensburg an Tobias Meier/Sonja Osthoff ging.
1. Platz: Yves-Pascal Rauchfuß/Ingrid Dorn (Gelb-Schwarz-Casino München)
2. Platz: Dominik Vukovic/Jasmin Beck (TSC Savoy München)
3. Platz: Tobias Meier/Sonja Osthoff (Tanzclub Blau-Gold Regensburg)
4. Platz: Maximilian Moll/Julia Wilhelm (TSC dancepoint Königsbrunn)
5. Platz: Christoph Zeiser/Alina Manzer (TTC München)
6. Platz: Philipp Schmidbauer/Christina Jana Scheid (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)


Mit zwei Aufsteigern waren im GSC fünf Paare in der Hauptgruppe C Standard am Start. Eindeutig, mit 19 von 20 möglichen ersten Wertungen gewannen Thorsten Stolze/Julia Ruile (TTC München) als „Wiederholungstäter“ das Turnier, nachdem sie sich auch im Savoy den Sieg in dieser Klasse gesichert hatten. Den zweiten Platz belegten Julius Römer/Patricia Hoffelner (Gelb-Schwarz-Casino München), der dritte Platz ging an Richard Stromer/Yvonne Diebel (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg).
Für die beiden weiteren Finalisten musste das Computerprotokoll sogar das "Skating" anwenden - beide hatten die Platzziffer 18, Maximilian Werner/Vanessa Zumwinkel (Gelb-Schwarz-Casino München) schafften es aber, sich ganz knapp vor Florian Maier/Cynthia Prengel (TSA d. TSV Schmiden) auf den vierten Platz zu tanzen.
Ergebnis Hauptgruppe C Standard:
1. Platz: Thorsten Stolze/Julia Ruile (TTC München)
2. Platz: Julius Römer/Patricia Hoffelner (Gelb-Schwarz-Casino München)
3. Platz: Richard Stromer/Yvonne Diebel (Tanzsportgemeinschaft Bavaria, Augsburg)
4. Platz: Maximilian Werner/Vanessa Zumwinkel (Gelb-Schwarz-Casino München)
5. Platz: Florian Maier/Cynthia Prengel (TSA d. TSV Schmiden)

Das letzte Turnier des Münchner Turniertanztags 2017 im GSC war das der Hauptgruppe B Standard, da sich für die A-Klasse leider nicht genügend Paare gemeldet hatten. Die Zuschauer durften sich jedoch in der B-Klasse nochmal auf eine Vor- und eine Endrunde freuen, mit dem Sieger des C-Turniers waren sieben Paare am Start. Und zu guter Letzt waren sich die Wertungsrichter einig, jedes Paare wurde im Finale durchgängig in jedem Tanz auf den Platz gewertet, den es auch in der Endwertung belegte:
Finale Hauptgruppe B Standard:
1. Platz: Joseph Salzberger/Elise Reußner (Tanzsportclub Pocking)
2. Platz: Markus Winner/Corinna Endisch (TSA d. Regensburger Turnerschaft)
3. Platz: Lukas Steinegger/Constanze Gabriel (1. TTK Goldweiss Innsbruck)
4. Platz: Anton Janzen/Julia Ziaja (TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg)
5. Platz: Erik Tasler/Isabel Frank (TTC München)
6. Platz: Thorsten Stolze/Julia Ruile (TTC München)

Ein großes Startfeld gab es im letzten Savoy-Turnier mit 13 Paaren in der A-Klasse der Senioren III Standard, was eine Vor- und Zwischenrunde erforderlich machte, um das sechspaarige Finale zu ermitteln. Eindeutig vorneweg und ganz nach oben auf’s Stockerl tanzten sich Ernst Schlossnickel/Regina Schlossnickel aus Wien. Bei den restlichen Plätzen waren sich die Wertungsrichter nicht mehr ganz so einig, schließlich ergab sich aber folgende Wertung:
1.Platz: Ernst Schlossnickel/Regina Schlossnickel (TSK Juventus Wien)
2.Platz: Franz Preinfalk/Maria Ötzlinger (Union TSC linz)
3.Platz: Hubert Buresch/Sabine Buresch (TSA d. Regensburger Turnerschaft)
4.Platz: Wolfgang Kluge/Barbara Kluge (TSG Da Capo Ebersberg)
5.Platz: Klaus-Dieter Menz/Petra Menz (TSC Rondo im TSV Haar)
6.Platz: Wolf-Dietrich Unger/Susanne Unger (TSA Saphir im TuS Holzkirchen)

Den MTT 2017 beschloss die A-Klasse der Hauptgruppe Latein im TTC, die bis auf ein Paar aus Bayreuth und ein Paar aus Innsbruck alle aus München kamen. Nachdem für diese beiden Paare nach der Vorrunde leider Feierabend war, war dieses Turnier schon so eine Art Münchner Stadtmeisterschaft, wobei das TTC mit vier Paaren die Mehrheit des Finales stellte. „Münchner Stadtmeister“ wurden Valentin Baier/Xenia Dann vom TTC und verwiesen damit die beiden GSC-Paare Nicolas Brauner/Anna Grünwald und Boris Bube/Lisa Schenk auf die Plätze.
1.Platz: Valentin Baier/Xenia Dann (TTC München)
2.Platz: Nicolas Brauner/Anna Grünwald (Gelb-Schwarz-Casino München)
3.Platz: Boris Bube/Lisa Schenk (Gelb-Schwarz-Casino München)
4.Platz: Paul Steindl/Pia Breidung (TTC München)
5.Platz: Martin Zoellner/Christiane Schmeichel (TTC München)
6.Platz: Ulrich Laurer/Sandra Paunovic (TTC München)

Alle Beteiligten von GSC, TTC und Savoy freuten sich am Abend über ihre zweite erfolgreiche Gemeinschaftsveranstaltung, die reibungslos von Statten ging – der größte Störfall war eine verlorene Kontaktlinse einer Tänzerin. Auch liegen den Veranstaltern keine Meldungen über geblitzte Paare auf dem Mittleren Ring vor ;-)
An dieser Stelle natürlich aber ein riesen Dankeschön an die Helfer, Turnierbüros, Auf- und Abbauer, Kuchenbäcker und sonstigen fleißigen Bienchen im Hintergrund in allen drei Clubs!

GSC, TTC und Savoy haben schon Ideen für den MTT 2018!